WM 2014 Austragungsorte und Stadien

Die 64 Partien der Fussball Weltmeisterschaft 2014 finden in diesen 12 brasilianischen Städten statt:

Belo Horizonte – „Mineirao” (62.160 Sitzplätze)

Im Südosten von Brasilien befindet sich die Stadt Belo Horizonte, welche die Heimat von 3,1 Mio. Menschen darstellt. Das Stadion „Mineirao“ wurde für die WM 2014 umgebaut, um den aktuellen Standards des Weltfußballverbands zu entsprechen.

Brasília – „Estádio Nacional de Brasília“ (70.064 Sitzplätze)

Die Hauptstadt Brasília befindet sich in der Landesmitte und hat ca. 2,6 Millionen Einwohner. Das Nationalstadion von Brasilien ist ein kompletter Neubau und zählt mit über 70.000 Sitzplätzen zu den größten der Fussball WM 2014.

Cuiabá –  „Arena Pantanal“ (42.968 Sitzplätze)

Die Stadt Cuiabá bezeichnet sich selbst gerne als Herz von Südamerika, da sie quasi in der Mitte des Kontinents liegt. Insgesamt leben rund 1 Million Menschen in Cuiabá, der Heimat der „Arena Pantanal“. Dieses Stadion wurde für die WM 2014 neu gebaut.

ltp_sportwetten_banner_content

Curitiba – „Arena da Baixada“ (40.000 Sitzplätze)

Curitiba befindet sich im Süden von Brasilien und ist eine Industriestadt mit ca. 1,7 Millionen Einwohnern. Für 2014 wurde die „Arena da Baixada“ saniert und umgebaut, damit bei den Spielen der WM nur die besten Bedingungen herrschen.

Fortaleza – „Castelao“ (64.165 Sitzplätze)

Rund 2,5 Millionen Einwohner zählt die WM-Stadt Fortaleza, welche sich im Nordosten von Brasilien befindet. Das Stadion von Fortaleza mit dem Namen „Castelao“ wurde extra für die WM 2014 umgebaut.

Manaus – „Arena de Amazônia“ (42.374 Sitzplätze)

Die „Arena de Amazônia“ befindet sich in Manaus und zählt mit 42.374 Sitzplätzen zu den kleineren WM-Stadien. Manaus befindet sich im Norden Brasiliens in unmittelbarer Nähe zum Amazonas und ist die Heimat von 1,8 Millionen Menschen.

Natal – „Arena des Dunas“ (45.000 Sitzplätze)

Die Stadt Natal liegt im Nordosten und ist eine der kleinsten bei der WM 2014 mit ca. 800.000 Einwohnern. Für das WM-Turnier wurde die „Arena des Dunas“ mit 45.000 Sitzplätzen neu gebaut.

Porto Alegre – „Estádio Beira-Rio” (50.287 Sitzplätze)

Der südlichste der WM-Austragungsorte ist Porto Alegre, eine Hafenstadt in der rund 1,5 Millionen Menschen wohnen. Das „Estádio Beira-Rio“ wurde für die WM 2014 mittels Umbau verjüngt und modernisiert, damit die aktuellen FIFA Standards gewährleistet sind.

Recife – „Arena Pernambuco” (43.921 Sitzplätze)

Recife beheimatet etwa 1,5 Mio. Menschen und ist im Nordosten von Brasilien zu finden. Die „Arena Pernambuco“ ist ein Neubau für die Fussball WM 2014.

Rio de Janeiro – „Maracana” (76.935 Sitzplätze)

In Rio de Janeiro befindet sich das bekannteste Stadion der WM 2014, nämlich das „Maracana“ Stadion. Rio hat ca. 6,3 Mio. Einwohner und liegt im Südosten Brasiliens. Für die WM wurde das „Maracana“, welches das größte Stadion der Weltmeisterschaft darstellt, einer Verjüngungskur unterzogen, nach der in der Arena über 75.000 Menschen Platz finden werden.

Salvador da Bahia – „Arena Fonte Nova“ (55.000 Sitzplätze)

Die drittgrößte Stadt des WM-Gastgeberlandes heißt Salvador da Bahia und ist die Heimatstadt von 2,7 Millionen Bürgern. Das Stadion mit dem Namen „Arena Fonte Nova“ ist ein Neubau und soll bei der WM die Heimat von spannenden Spielen sein.

Sao Paulo – „Arena Corinthians“ (68.000 Sitzplätze)

Die „Arena Corinthians“ wurde für die Fussball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien komplett neu gebaut und ist mit 68.000 Sitzplätzen eines der größten der WM. In Sao Paulo leben 20 Millionen Menschen und die Stadt ist die brasilianische Metropole schlechthin.