Brasilien steht im Finale des Confederations Cup 2013

Die brasilianische „Selecao“ sicherte sich mit einem 2:1 Last-Minute-Sieg über die „Celeste“ aus Uruguay das erste Ticket fürs Finale des Confed Cups 2013. Somit steht der Gastgeber, der 2009 den Konföderationenpokal gewonnen hat, im Finale und trifft dort entweder auf Spanien oder Italien (heute – 21:00 Uhr MESZ).

Das Spiel zwischen Brasilien und Uruguay begann temporeich und nach einer ungestümen Attacke von David Luiz bei einem Eckball entschied der Unparteiische auf Elfmeter für Uruguay. Diego Forlan trat in der 14. Minute zum Strafstoß an und scheiterte an Torhüter Julio Cesar. Kurz vor der Pause drang Neymar von Links in den Strafraum ein und versuchte abzuschließen, doch sein Schuss wurde abgelenkt und prallte zu Stürmer Fred, der den Ball artistisch aber eher ungewollt zum 1:0 für Brasilien über die Linie beförderte.

In der zweiten Halbzeit startete das Spiel wieder sehr schwungvoll und bereits in der 48. Minute traf Cavani nach einem Fehlpass in der brasilianischen Abwehr zum 1:1 Ausgleich. Danach gab es zahlreiche ungenutzte Chancen auf beiden Seiten und kurz vor Abpfiff, also die Fans schon mit einer Verlängerung rechneten, köpfte Paulinho in der 85. Minuten nach Ecke Neymar die „Selecao“ ins Finale.