DFB Teamchef Löw zieht Bilanz nach Confed Cup 2013 Besuch

Der Trainer der deutschen Nationalmannschaft, Jogi Löw, sowie sein Assistent, Hansi Flick, waren beim Confederations Cup 2013 in Brasilien vor Ort, um erste Eindrücke für die Fussball Weltmeisterschaft 2014 zu sammeln.

Löw zeigte sich vor allem von den neugebauten bzw. renovierten Stadien begeistert, in denen tolle Spiele bei der Weltmeisterschaft 2014 stattfinden werden. Sorgen machen dem Trainer und seinem Assistenten derzeit nur das Wetter und die langen Strecken zwischen den verschiedenen Spielorten

Das heiße subtropische bis tropische Klima ist für europäische Spieler enorm gewöhnungsbedürftig und deshalb sieht Löw Gastgeber Brasilien als großen Favorit auf den Titel, da die Spieler die klimatischen Bedingungen gewohnt sind. Um von einem Spielort zum Anderen zu gelangen, muss man längere Flugreisen in Kauf nehmen, die die Mannschaften körperlich belasten werden.

Wo das deutsche Team und der Tross des DFB in Brasilien sein Quartier aufschlagen wird, ist derzeit noch ungewiss. Als derzeitiger Favorit für den Aufenthaltsort während des Turniers gilt der Touristenort Porto Seguro an der Atlantikküste.