Maracana Stadion: Klage der Mitbesitzer wegen der WM 2014

Schon wieder gibt es rund um das Finalstadion der Fussball Weltmeisterschaft 2014, das legendäre Maracana Stadion in Rio de Janeiro, ein neues Problem zu lösen. Nach den extrem verzögerten Bauarbeiten, wo sogar spekuliert wurde, dass das Stadion beim Confederations Cup 2013 vielleicht nicht einsatzfähig ist, gibt es nun ein Problem mit den Miteigentümern des Stadions.

1950 wurden zur Renovierung 4.500 Sitzplätze auf unbeschränkte Dauer verkauft, damit das Stadion überhaupt saniert werden konnte. Bei der Weltmeisterschaft 2014 wurden die Eigentümer dieser Sitze, welche heute einen Verkaufswert von ca. 35.000 Euro besitzen, nicht berücksichtigt. Gegen diesen Ausschluss reichen die Platzbesitzer nun eine Klage gegen den Staat Rio de Janeiro und den Stadionbetreiber ein.

Was mit den Sitzplätzen beim Confed Cup 2013 geschieht, welcher ja in wenigen Tagen beginnt, ist derzeit noch ungewiss.