Argentinien vs. Kolumbien endet 0:0 (Südamerika-Qualifikation für die WM 2014)

Das absolute Topspiel der südamerikanischen WM-Quali für das Endrundenturnier 2014 in Brasilien zwischen Tabellenführer Argentinien und dem Drittplatzierten aus Kolumbien endet torlos mit einem 0:0. Superstar Lionel Messi stand dabei nicht einmal eine ganze Halbzeit auf dem Platz.

Als die Aufstellungen der beiden Teams verlesen wurden, war bereits klar, dass die Nummer 10 vom FC Barcelona bei Argentinien zu Beginn nur auf der Bank Platz nehmen wird. Messi plagten zwar mehr keine Schmerzen im Oberschenkel, jedoch wusste er, dass ein Einsatz über 90 Minuten noch zu früh kommen würde.

Das Spiel selbst hatte nicht viele Highlights zu bieten. Bereits nach 26 Minuten waren beide Teams nur noch mit 10 Mann auf dem Platz, da Higuain und Zapata nach einer Auseinandersetzung beide mit Rot vom Spielfeld verwiesen wurden. Messi wurde in der 57. Minute eingewechselt und konnte dem Match seinen Stempel nicht wirklich aufdrücken. In den Schlussminuten schob Agüero zwar den Ball für Argentinien über die Torlinie, doch zu diesem Zeitpunkt hatte der Schiedsrichter bereits auf Abseits entschieden, da Messi sich in einer Abseitsposition befand und aktiv in die Situation eingriff.

Argentinien bleibt trotz der Nullnummer auf Platz 1 der Südamerika Gruppe und ist quasi fix für die WM 2014 qualifiziert. Verfolger Ecuador verlor überraschend gegen Peru und fiel damit auf den dritten Rang zurück. Chile rückte mit einem 2:1 Auswärtserfolg über Paraguay auf den vierten Tabellenplatz vor und ist somit weiterhin im Rennen um die WM Tickets.