Afrika (CAF)

Im Fußballverband CAF aus Afrika spielten 53 Nationalteams, von denen jedoch nur 51 um die Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien kämpften, 5 Startplätze für die Endrunde aus. Mauretanien und Mauritius zogen ihren Start freiwillig vor Beginn zurück.

In 3 Runden wurden die heiß begehrte WM-Teilnahme ausgespielt, denn nur 5 Teams dürfen an der Fussball WM 2014 teilnehmen. In Runde 1 spielten die 24 am schlechtesten platzierten Mannschaften in einer Art Vorrunde im KO-Modus mit Hin- und Rückspiel gegeneinander. Die 12 siegreichen Mannschaften sowie die gesetzten 28 restlichen Nationalteams wurden auf 10 Gruppen mit jeweils 4 Teams aufgeteilt. In einem Ligasystem spielten alle Teams in Hin- und Rückspiel um den ersten Gruppenplatz.

Nur die erstplatzierten Mannschaften stiegen in Runde 3 der Qualifikation aus Afrika für die WM 2014 in Brasilien auf. Runde 3 war ein Play-off bei dem in Hin- und Rückspiel 5 Sieger ermittelt werden, die sich fix für Brasilien 2014 qualifizieren.

Am Ende der Qualifikation setzten sich die Favoriten durch. Neben der Elfenbeinküste, Kamerun und Nigeria vervollständigen Algerien sowie Ghana das Teilnehmerfeld aus Afrika.